Es weihnachtet!

Auch wenn die Dezember-Temperaturen uns glauben lassen, dass der Frühlingsanfang unmittelbar bevorsteht, beseitigt ein Blick in den Kalender alle Zweifel: Es weihnachtet! In den Einkaufszentren unserer Städte wird einem bewusst, dass noch nicht ein jeder seine Geschenke aus dem Online-Handel bezieht. Es herrscht der alljährliche Weihnachtsstress mit all seinen Tücken und die Weihnachtsmärkte versüßen uns den Trubel mit Glühwein und Bratwurst, wahlweise Frozen-Margarita und Wassermelone.

Da der Heilige Abend so wenig weiß wird, wie die Erde eine Scheibe ist, sollten wir unseren Kindern rechtzeitig Räder an die Schlitten montieren und sie davon überzeugen, dass „Trocken-Rodeln“ eine neue Trendsportart aus den USA ist. Natürlich werden die lieben Kleinen schnell feststellen, dass es weder Trocken-Rodeln, noch den Weihnachtsmann gibt, wenn sie mit ihren neuen Smartphones online danach recherchieren – so ist der erste Ärger vorprogrammiert.
Um dennoch Herr der Lage zu bleiben, müssen Sie alle Register ziehen! Strahlen Sie innere Gelassenheit aus – auch, wenn Ihr Kind Sie fragt, warum auf dem neuen Smartphone eigentlich noch keine Apps installiert sind. Das wäre übrigens dasselbe, als würden Sie ein Auto verschenken, bei dem der Tank vollkommen leer wäre.

Also, ruhig bleiben, ein Apple- oder Google-Konto einrichten und Apps laden. Und das alles noch vor dem Abendessen. Es steht bereits ein saftiger Braten auf dem Tisch, als Google sie plötzlich nach Ihren Kreditkartendaten fragt. Sie befinden sich nun in einer Zwickmühle: Ihre Frau wird zunehmend unentspannter, da sie seit zwei Tagen daran arbeitet, Ihnen ein einzigartiges Festmahl zu kredenzen, das nun auszukühlen droht – auf der anderen Seite das Kind mit dem noch unbrauchbaren Smartphone. Den „Ich muss mal eben Schneeschieben-Joker“ können Sie dieses Jahr nicht ziehen, soviel steht fest. Lenken Sie Ihr Kind doch einfach mit einer Aufgabe ab, die auch ohne Apps zu lösen ist, dann könnten Sie zumindest etwas Zeit gewinnen das Abendessen retten. "Guck doch mal, wie das Wetter am 24.12.2017 in ‎Tijuana wird.", geben Sie als Herausforderung vor und wenden sich dem Esstisch zu. "Windstill, 28 Grad und ab 16.45 Uhr leichter Nieselregen. Können wir jetzt Apps laden?", bekommen Sie als Antwort zu hören.

Genau in diesem Moment erinnern Sie sich an Ihre Kindheit. Wie war es damals zu Weihnachten, als Sie Ihre Holzeisenbahn bekamen? Dabei hatten Sie sich doch eines dieser neuartigen ferngesteuerten Autos gewünscht. Und dann, wie jedes Jahr, dieser schmierige Kartoffelsalat und die labberigen Bockwürstchen… sie wollten alles besser machen, wenn Sie selber einmal Kinder haben.

Eigentlich ist alles halb so wild! Mit der Eingabe Ihrer Kreditkartennummer und der Installation von WhatsApp – beides ist in etwa 2 Minuten erledigt – wird es schlagartig ruhig und friedlich in Ihrem Wohnzimmer. Genüsslich kann der Braten verspeist werden und sie können sicher sein, sie werden die nächsten Wochen nur etwas von Ihrem Kind hören, wenn das heimische WLAN ausfällt.

Unser gesamtes Team wünscht Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!